Die Zukunft hat begonnen – ein Besuch auf der IAA Nutzfahrzeuge 2016

Vernetzung, Digitalisierung, Automatisierung, alternative Antriebe und urbane Logistik waren die zentralen Themen der IAA Nutzfahrzeuge 2016 in Hannover.

Auch wir waren selbstverständlich vor Ort und haben die Highlights gesehen!

 

Unter dem Motto „Ideen sind unser Antrieb“ zeigten die Hersteller von schweren LKW, Transportern und Bussen, von Anhängern und Aufbauten, sowie Zulieferern ihre Neuheiten und Weltpremieren.

So konnte Bosch ein 40 Tonnen-Smart-Device zeigen, welches einen Ausblick auf das Nutzfahrzeug von morgen gibt. Die Botschaft von Bosch ist ganz klar:

„Vernetzt, elektrifiziert und automatisiert – das ist die Zukunft des LKW“

 

Bei Mercedes-Benz werden ab Dezember 2016 der Abbiege-Assistent und der Notbremsassistent „Active Brake Asisst 4“ mit Personenerkennung als Option für den Actros verfügbar sein. Damit sollen die Personenschäden im Straßenverkehr deutlich reduziert werden.

Ein etwas fernerer Blick in die Zukunft war dort auch zu sehen. Die Auslieferung von Sendungen mit der Hilfe von Drohnen und Robotern.

 

Bei MAN und Scania zeigte man eine Cloud-basierte digitale Plattform.

„RIO“ soll die Transportkette verändern und für mehr Effizienz und Transparenz in der Logistik sorgen.

 

„Mehr Zukunft gab es auf noch keiner IAA“, kommentierte Matthias Wissmann, Präsident des VDA zu Beginn der Messe.

Wir können dieses nur bestätigen und sind sehr gespannt auf die weitere Entwicklung!

 

Zurück